Hört hört!

Selbstverständlich sofort von mir probegehört: der neue Audioguide.

Für die neue Sonderausstellung „30 Jahre Neue Sammlung“ haben Schüler des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Pocking in Kooperation mit dem Oberhausmuseum einen Audioguide erstellt. Mit dem kostenlosen Guide werden den Ausstellungsbesuchern nun interessante Informationen zu einzelnen Werken und Künstlern vermittelt.  Das ist nicht nur für Erwachsene spannend, auch für die jüngeren Museumsbesucher wird der Ausstellungbesuch durch die Hörführung der Schüler zum kurzweiligen Erlebnis.

Kurator Adolf Hofstetter mit den Schülern bei ihrem ersten Besuch.

Von September 2017 bis April 2018 wurden die Audiodateien in zwei Schritten von Schülern der Oberstufe des Gymnasiums entwickelt. Im Oktober 2017 verschafften sich die Teilnehmer, begleitet von Kurator Adolf Hofstetter, einen ersten Eindruck von den Kunstwerken. In der Kunstoberstufe wurden der Inhalt für die Dateien festgelegt und die entsprechenden Texte verfasst und im eigens eingerichteten Kurs Mediendesign waren die Schüler für Schnitt, Ton und andere technische Details zuständig. Begleitet wurden die Kursteilnehmer von Medienexperten Dr. Arno Scherling und der Studienrätin Christiane Dorn.

Für Martin Thalhammer, Direktor des Wilhelm-Diess Gymnasiums, sind solche Projekte immer eine tolle Gelegenheit für die Teilnehmer: „Ich freue mich über diese gelungene Kooperation zwischen dem Oberhausmuseum und unserer Schule, denn aus diesem Projekt können unsere Schüler sehr viel Positives mitnehmen. Gerade gemeinsame Aktionen zwischen Schulen und Institutionen oder Betrieben bereichern das Schulleben in hervorragender Weise.“

Erste Eindrücke werden gesammelt und zu Papier gebracht.

Auch die Schülerinnen und Schüler konnten sich für das Audioguide-Projekt begeistern. Benedikt Weber findet, „Es ist eine ansprechende Möglichkeit sich mit moderner Kunst auseinanderzusetzen. Besonders schön ist die Gelegenheit seine Ideen mit anderen zu teilen.“ Für Jessie Li, Teilnehmerin aus dem Kurs Mediendesign war es besonders interessant, „durch Audioguides meine eigene Interpretation eines Kunstwerks zu präsentieren, ohne dabei auf die objektive Richtigkeit oder die Meinung eines Lehrers achten zu müssen.“

Als Museumspädagogin des Oberhausmuseums habe ich das Projekt ein Jahr lang begleitet und finde, dass sich das Ergebnis wirklich sehen lassen kann. Mit dem Audioguide wird der Ausstellungsrundgang für Jedermann schnell zum kurzweiligen und erfrischenden Erlebnis. Es würde mich daher sehr freuen, wenn sich möglichst viele Besucher, auf die Reise zu ausgewählten Objekten moderner Kunst mit unseren Schülerinnen und Schülern begeben würden. Unser Dank gilt auch dem Förderverein des Oberhausmuseums, der unser Vorhaben finanziell unterstützt und damit erst möglich gemacht hat.

Am Internationalen Museumstag führen die Schüler selbst durch die Sonderausstellung.

Der Audioguide ist ab 12. Mai in der Sonderausstellung kostenlos verfügbar und wird am Sonntag 13. Mai im Rahmen des Internationalen Museumstags unseren Gästen vorgestellt. Passend zum Motto des Tages „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“ führen um 11 Uhr die Schüler auch persönlich durch die Ausstellung.

  • Verena Paradiso
Advertisements